Firmenpolitik


Vorwort der Geschäftsführung zur Firmenpolitik


Die Geschäftsführung der Konrad Beyer & Co Spezialbau GmbH führt das Unternehmen nach den Grundsätzen eines integrierten Managementsystems, das insbesondere die Grundsätze von ISO 9001, ISO 14001, OHSAS 18001 und ISO 19600/37001* beinhaltet. Dieses integrierte Managementsystem ist tragendes Element der Firmenkultur, ausgehend von der Einsicht, dass unser Unternehmen auf Dauer im gesellschaftlichen Umfeld wirtschaftlich nur gedeihen kann, wenn es uns in der sich ständig verändernden Geschäftsumwelt gelingt, unseren Kunden sowie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nachhaltig die Sicherheit zu vermitteln, dass ihre Erwartungen in Bezug auf unsere Leistungen im Mittelpunkt unserer geschäftlichen Interessen stehen.


Um dies zu erreichen, werden folgende Grundsätze für unsere Geschäftspolitik festgelegt:


Im Umgang mit unseren Geschäftspartnern und allen anderen involvierten Parteien verhalten wir uns aufrichtig, redlich, transparent und gesetzeskonform. Wir halten uns an die jeweils geltenden rechtlichen Bestimmungen und örtlichen Normen. Im Zweifelsfall wenden wir vorzugsweise die jeweils strengere Regelung an.


Wir bekennen uns zu einem fairen Wettbewerb am Markt und beachten die verbindlichen Wettbewerbsregeln und Kartellverbote. Wettbewerbsbeschränkende Verhaltensweisen oder die bloße Beteiligung daran (wie z.B. Preisabsprachen, Marktaufteilungen oder Absprachen unter Wettbewerbern bei Angeboten) sind zumeist unzulässig, können zu enormem Schaden für uns führen und werden von uns abgelehnt.


Wir unterstützen die Bekämpfung jeglicher Korruption und lehnen jede Art von Korruption und Bestechung entschieden ab. Sowohl unsere eigenen dienstlichen Entscheidungen als auch jene unserer Geschäftspartner und Behörden sollen sachgerecht und ohne ungebührliche Beeinflussung getroffen werden.


Unsere Mitarbeiter sind die Träger der vorgenannten Zielsetzungen und werden hinsichtlich ihrer sozialen und gesetzlichen Verantwortung und der Qualitäts-, Sicherheits-, Vermeidung von Verletzung und Erkrankung und Umweltschutzbemühungen laufend aufgeklärt und geschult.


Die Wünsche unserer Kunden durch zuverlässige Produkte, Dienstleistungen, kompetente Beratung und eine möglichst fehlerfreie, termingerechte und umweltschonende Projektabwicklung erfüllen.


Risikomanagement, konsequent als Werkzeug zur Unternehmenssteuerung und insbesondere zur Fehlervermeidung und Reduzierung der Sicherheits-, Umwelt- und Gesundheitsrisiken einsetzen.


Die Lieferanten und Subunternehmer werden in unserer Qualitäts-, Umwelt- und Sicherheitssystem eingebunden.


Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltschutzvereinbarungen, die wir mit unseren Kunden und Lieferanten treffen, sind für alle zugehörigen betriebsinternen Vorgänge bindend.


Im Rahmen unserer Aktivitäten sind die Deklaration der Menschenrechte und die internationalen Standards betreffend Korruptionsbekämpfung, Diskriminierung, Kinder- und Zwangsarbeit sowie soziale Verantwortung zusammen mit den einschlägigen nationalen Standards zwingende Vorgaben für unsere Entscheidungen.


Neben den kundenorientierten Qualitätsbemühungen steht im Sinne der langfristigen Unternehmenssicherung die kostenoptimale Erreichung der vereinbarten Qualität unserer Produkte im Mittelpunkt unserer Anstrengungen.


Die obigen Grundsätze sind Maßstab für die kontinuierliche Verbesserung unserer Geschäftsabwicklung.

 


Manfred Bachmayer,………..2018

 

* Erläuterung: 19600: Compliance Managment Systeme generell; 37001: Anti-Korruptions Compliance